Workshop „Vom Stumm- zum Tonfilm“

In diesem Workshop dreht sich alles um die Frage, wie der Ton in den Film kommt. Angehende kleine Filmschaffende können hier einen kurzen Film mit Geräuschen unterlegen – genau wie es in den großen Filmstudios gemacht wird! Dabei kommen Alltagsgegenstände zum Einsatz, welche sich in jedem Haushalt finden lassen. Gemeinsam erschaffen wir so eine komplett neue Vertonung und werden sehen und hören, wie wichtig die Geräuschkulisse für die Atmosphäre eines Films ist.

Version Onlineworkshop über Zoom

Der Workshop wird als Onlineworkshop über Zoom durchgeführt. Der Zugang zum Zoomraum wird im Vorfeld mit dem jeweiligen Kinderfilmfest vor Ort abgesprochen. Geplant ist, dass bereits im Vorfeld eine Liste mit Alltagsgegenständen, welche zum Erzeugen der Geräusche genutzt werden können, an die Kinder weitergegeben wird. So können die Kinder mit Unterstützung ihrer Eltern diese bereits im Vorfeld raussuchen und bereitlegen.

Zu Beginn gibt die Workshopleitung einen kurzen Einblick in das Thema „Filmvertonung“ und erklärt, das Geräusche in Filmen oft erst nachträglich hinzugefügt werden. Danach können die Kinder gemeinsam einen Film neu vertonen. Dazu wird der Film ganz abgespielt und es wird gemeinsam überlegt, welcher Gegenstand für welches Geräusch gut geeignet ist. Je nachdem, welche Gegenstände wo vorhanden sind, werden die verschiedenen Geräusche aufgeteilt und nach und nach aufgenommen, so dass am Ende der ganze Film vertont ist. Es werden lediglich die Geräusche aufgezeichnet, das Zoommeeting an sich muss nicht aufgezeichnet werden. Die Kinder können dabei über die Bildschirmfreigabe sehen, wie sich nach und nach die Tonspur füllt. Am Ende wird der entstandene Film gemeinsam betrachtet. Nach Absprache kann dieser Film dann den Kindern zum Download zur Verfügung gestellt werden.

Benötigte Technik:

Zoomzugang (1 Lizenz)
Laptop mit Kopfhöreranschluss
1x Weiche 1,5 mm Klinkenstecker auf zweimal 1,5 mm Klinkenanschluss
1x 1,5 mm Klinkenkabel
1x Adapter 1,5 mm IPad-Mikrofonstecker auf 1,5 mm Klinkenanschluss
1 IPad mit Mikrofon/Kopfhöreranschluss und IMovie sowie Zoom installiert
1x Kopfhörer.

Version in Präsenz

Der Workshop wird in Präsenz an einem ruhigen Ort beim jeweiligen Kinderfilmfest durchgeführt. Die Materialien für die Geräusche werden von der Workshopleitung auf dem Tisch bereitgelegt.

Zu Beginn gibt die Workshopleitung einen kurzen Einblick in das Thema „Filmvertonung“ und erklärt, das Geräusche in Filmen oft erst nachträglich hinzugefügt werden. Danach können die Kinder gemeinsam einen Film neu vertonen. Dazu wird der Film ganz abgespielt (eventuell über die Kinoleinwand, sonst über den Bildschirm), und es wird gemeinsam überlegt, welcher Gegenstand für welches Geräusch gut geeignet ist. Die Workshopleitung stellt, eventuell mit Hilfe einiger Kinder, die vorhandenen Gegenstände vor. Die Kinder dürfen sich verschiedene Geräusche aussuchen, die sie vertonen möchten, nach vorne kommen und sich die entsprechenden Gegenstände dafür nehmen. Danach wird nach und nach der gesamte Film vertont. Dazu können die Kinder an ihren Plätzen bleiben und die Workshopleitung geht jeweils mit dem Mikro zu den Kindern, um das Geräusch aufzunehmen. Über die Box können danach alle Kinder das Ergebnis hören. So wird Stück für Stück der ganze Film vertont, und die Kinder können sehen, wie sich die Tonspur nach und nach füllt. Am Ende wird der entstandene Film gemeinsam betrachtet. Nach Absprache kann dieser Film den Kindern zum Download zur Verfügung gestellt werden.

Benötigte Technik für Version in Präsenz:

1x Adapter 1,5 mm IPad-Mikrofonstecker auf 1,5 mm Klinkenanschluss
IPad Mikrofon (eventuell mit langem Kabel, je nach Hygienekonzept)
1 IPad mit Mikrofon/Kopfhöreranschluss und IMovie
1x Kopfhörer
Eventuell Bluetooth-Box
1x Klinkenkabel
Evtl. Bildschirm mit HDMI-Eingang
Evtl. Lightning-HDMI-Adapter
Evtl. HDMI-Kabel
1x Tisch für Geräuschmaterialien
Zu vertonender Film
Geräuschmaterialien
Anleitung für die Workshopleitung.

Der Workshop ist ein Projekt der filmothek der jugend NRW in Kooperation mit dem Netzwerk Kinderfilmfeste NRW.

Filmclips zum Workshop

Clip #1
Clip #2
Clip #3
Clip #4
Clip #5
Clip #6

Final mit/ohne Ton

Final mit Ton
Final ohne Ton

Donec sodales sagittis magna

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. 

Integer tincidunt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. 

Aenean commodo ligula eget dolor

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt.