Zoo-Pilot 360°

360°-Workshop * 4 Stunden * ca. 15 Schüler:innen

360°-Videos: das ist Eintauchen in eine andere Welt. Fremde Orte entdecken war auch ein beliebtes Themain den Anfängen des Kinos. Als Zuschauer taucht man in ferne Welt ein, die VR-Brille transportiert die Zuschauer unmittelbar in die Geschichte des 360°-Films. Die Identifikation in und mit der virtuellen Welt wird als „Immersion“ bezeichnet, aus dem Englischen übersetzt „Eintauchen“.

In diesem Workshop wird die praktische Basis der 360°-Produktion vermittelt. Es geht darum, die Grundlagen des neuen Mediums zu verstehen.Welche Möglichkeiten bieten 360°-Videos? Wie funktioniert das Ganze? Wie kann ich einen eigenen Film erstellen? Die Präsentation des Workshops wird kindergerecht aufbereitet, das Medium kann ausprobiert werden, so dass die Kinder die Faszination von 360° verstehen lernen.

Als Einstieg wird ein Einblick in die Geschichte der Virtuellen Welten vermittelt: Angefangen bei der Stereo-Fotografie, dem View Master, bis hin zu den modernen VR-Brillen wie der Oculus Gear. Hier bekommen die Kinder ein grundlegendes Verständnis der Virtuellen Realität vermittelt.

In einem weiteren Schritt werden Beispiele mit einer VR-Brille gezeigt. Dazu werden Sequenzen aus einem Zoo vorgestellt: man ist im Gehege mit Erdmännchen, sieht, wie Waschbären fressen und kann mit Robben im Wasser schwimmen.

Filme

(Passwort für alle: 360Film)

Der Workshop hat auch einen großen Anteil an partizipativen Elementen. Im praktischen Teil ist die Kreativität der Kinder gefragt. Dafür werden 360°-Aufsteckkameras und iPhones eingesetzt. Diese Kameras erweitern das iPhone zu einer vollwertigen 360° Einheit. So lassen sich kreative Inhalte filmen und vor allen Dingen direkt auf dem Iphone schneiden, bearbeiten und anschließend auch betrachten. Die dazugehörige Software ist leicht verständlich und kann mit Hilfestellung auch von Kindern bedient werden.

Im Workshop werden beispielhaft kurze Filme und Fotos erstellt, die später als Anschauungsmaterial und Vorlagen dienen können. In Gruppen zu je 5-7 Kindern können die Teilnehmer:innen eigene Konzepte ausarbeiten und mit dem Smartphone direkt umsetzen.

In kürzester Zeit können die Kinder so eigene Inhalte produzieren und machen erste Erfahrungen mit dem Medium. Mit Hilfe von Cardboard- VR-Brillen lassen sie die Filme/Fotos direkt auf dem Smartphone betrachten, lange Nachbearbeitungsphasen entfallen. Die Filme/Fotos lassen sich im Nachgang auf jede beliebige Internetseite oder Social-Media Plattform exportieren.


Themenfelder können sein:

– Bloggen / Interviews / kurze Filmsequenzen

– „Little Planet“, kleine Planeten aus 360°-Fotos erstellen

– Hyperlaps Videos (Stop Motion).

Der Workshop wird von zwei Personen, Film-/Medienpädagog:innen, durchgeführt, die die Kinder/ Jugendlichen dramaturgisch begleiten.

Der Workshop ist ein Projekt der filmothek der jugend NRW in Kooperation mit dem Filmemacher Volker Köster für das Netzwerk Kinderfilmfeste NRW.

filmothek der jugend nrw e.V.

Emscherstraße 71
47137 Duisburg

fon: 0203 / 410 58-24, -25, -26
fax: 0203 / 410 58-27
info(at)filmothek-nrw(dot)de 
https://www.filmothek-nrw.de